Italiano
Pension Zum Burggräfler Wandern Schenna, Meran, Südtirol, Italien
  • +39 0473 945704

Gästebilder

Gästebilder

Wandern

Es gibt viel zu tun...

...rund um Schenna. Mit seinen über 200 km gut markierten und beschilderten Wanderwegen gestaltet sich das Gemeindegebiet Schenna als ideales Wanderparadies. Weiterer 300 km gut markierte Wanderwege finden Sie um das Gebiet Meran 2000/Hafling.

Wandern in Schenna und in Südtirol heißt Vielfalt erleben: von einfachen Spazierwegen, gemütlichen Wanderungen, Ausflügen zu Almen und Hütten bis hin zu Hochgebirgstouren und Gipfelbesteigungen.
Wandern in Schenna bei Meran SüdtirolWandern
Natur auftanken, Düfte wahrnehmen, Bilder aufnehmen, Erinnerungen mitnehmen...Hier hätten wir ein paar Wandervorschläge...

Wandertipp: Auf dem E5-Weg zur Pfandleralm

Von der Bergstation der Hirzer Seilbahn wandern wir zur Hirzerhütte und eben weiter (Mark.1-E5) zur Hinteregg- und Mahdalm. Den Bergrücken des Prantachkogels querend, dann im Wald steil absteigend, erreichen wir die Pfandleralm, (wo Andreas Hofer im Februar 1810 gefangen wurde). Vorbei am Pfandlerhof und an den Berghöfen des Weilers Prantach führt der Weg hinab nach St.Martin und mit dem Linienbus geht es zurück nach Meran und Schenna.
Gehzeit: ca 5 Std.

Wandertipp: Prenn - Oberkirn - Videgg - Taser - Gsteier

Von der Mittelstation der Hirzer Seilbahn, oder auch von Oberkirn, gelangt man auf der Zufahrtsstraße (Mark.20) nach Videgg. Nun führt der Weg (Mark.40) weiter, etwas abwärts und den Röthbach überquerend, dann unterhalb der Streitweideralm vorbei zum Taser. Nun geht es weiter (Mark.40) zum Greiterer, zum Egger und bis zum Gasthof Gsteier. Ab hier wandert man noch kurz hinab zur Mittelstation zur Talfahrt mit der Ifinger Seilbahn.
Gehzeit: ca 5 Std.

Wandertipp: Taser - Ifingerhütte - Lenzeben - Lauwandspitze

Vom Taser gelangt man mäßig ansteigend (Mark.18A) zur schön gelegenen Ifingerhütte. Hier steigen wir dann den Hang hinauf (Mark.20) nach Lenzeben und über den Bergrücken geht es weiter zur Lauwandspitze, wo man eine herrliche Aussicht genießt. Der Abstieg führt uns zurück nach Lenzeben und dann vorbei an der alten Almhütte zum Taser Höhenweg (Mark.40) und zurück zum Taser.
Gehzeit: ca 4 ¾ Std.

Wandertipp: Grube - Stafellhütte - Videgg

Von Oberkirn schwebt man mit dem Sessellift zur Grube. Hier steigt man hinauf (Mark.3) zur Stafellhütte, dort (Mark.40) wieder hinab nach Videgg, von wo es auf schmaler Straße (Mark.20) zurück nach Oberkirn zur Seilbahn geht.
Gehzeit: ca 2 ½ Std.